Politik und Wirtschaft

Schleichend nimmt man der Bevölkerung das Bargeld, mit dem 500 Euro Schein fängt es an

„Instrument illegaler Aktivitäten“: EZB plant offenbar Ende der 500-Euro-Note

Die Abschaffung des 500-Euro-Scheins wird konkret: Einem Bericht zufolge leitet die EZB erste Schritte ein, um die größte Euro-Note loszuwerden. Grund dafür ist, dass die Banknoten vor allem für illegale Geschäfte benutzt werden. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) will laut „Handelsblatt“ den 500-Euro-Schein abschaffen.

Mit dem 500 Euroschein wird der Beginn der Bargeldabschaffung eingeleitet. So mutet es zumindest an. Argumente wie Geldwäsche und Kriminalität sind sicher ein Faktor, aber bezogen auf die Menge an 500 Euroscheinen die sich im Umlauf befinden, sicher nicht „kriegsentscheidend“.

To Top